Häufig gestellte Fragen ...

Was unterscheidet euch von den anderen Gemeinden im Hickengrund?

Zu unserer Ev. Gemeinschaft gehören Menschen mit einer engen kirchlichen Bindung genauso, wie solche mit einem nicht kirchlichen Hintergrund. Wir sind also weder ein Anhängsel der Ev. Kirche noch eine außerkirchliche Gemeinde. Darin liegt aber auch eine große Chance, weil es hilft, sich immer wieder klar zu machen, was Gemeinde Jesu im Kern ausmacht.

 

Das weite Spektrum an unterschiedlichen persönlichen Prägungen erfordert von allen viel gegenseitiges Verständnis. An dem Bibelwort „Nehmt euch gegenseitig an, so wie Christus euch angenommen hat“ (Römerbrief, Kap. 15 Vers 7) üben wir immer noch.

 

Auf Basis der Ev. Allianz arbeiten wir mit den anderen Hickengrund-Gemeinden zusammen und pflegen ein gutes Miteinander.

           

Habt Ihr einen eigenen Pastor?

Nein. Die Arbeit wird von ehrenamtlichen Mitarbeitern getragen. Zu den Sonntagsgottesdiensten sind aber oft hauptamtliche Prediger des Siegerländer Gemeinschaftsverbandes, Missionare oder Mitarbeiter anderer christlicher Werke bei uns. An den übrigen Sonntagen predigen Laienbrüder aus unseren Reihen.

 

Haltet Ihr auch Abendmahl?

Einmal im Monat haben wir eine Abendmahlfeier.

 

Bietet Ihr einen biblischen Unterricht, vergleichbar dem Konfirmandenunterricht an?

Üblicherweise werden Teens, die von Hause aus zur ev. Kirche gehören, dort den Konfi-Unterricht besuchen. Außerdem bietet der Ev. Gemeinschaftverband Siegerland-Wittgenstein einen biblischen Unterricht an.

 

Tauft Ihr?

Ja, denn wir wollen das umsetzen, was den Gemeinden nach dem Neuen Testament aufgetragen ist. Die Taufe leistet aber keinen Beitrag zur Rettung des Menschen und kann die persönliche Hinwendung zu Jesus Christus nicht ersetzen

 

Muss man Mitglied werden, um an Eurem Gemeindeleben teilzunehmen?

Unsere Gottesdienste und Gruppenstunden stehen jedem offen. Natürlich freuen wir uns, wenn sich jemand verbindlich bei uns einbringt, weil wir überzeugt sind, dass Menschen, die zum Glauben an Jesus Christus gekommen sind, Anschluss an eine Ortsgemeinde brauchen und darin zur Mitarbeit aufgefordert sind.